Kirchenkreissynode tagte im Meller Forum

Nachricht 21. Juli 2021

Mit prall gefüllter Tagesordnung trafen sich die Mitglieder und Gäste der Kirchenkreissynode Melle-Georgsmarienhütte im Forum Melle.

Der Vorsitzende der Kirchenkreissynode, Eckhard Kallert, zeigte sich erfreut, alle wieder einmal in Präsenz begrüßen zu dürfen. Nach einer Andacht von Pastorin Dr. Daniela Koeppler aus der Kirchengemeinde Sutthausen und einem Grußwort des Bürgermeisters von Melle, Reinhard Scholz, war zunächst die Wahl eines neuen Mitgliedes in den Kirchenkreisvorstand durchzuführen. Einstimmig wurde Karl-Heinz Hildebrand aus der Kirchengemeinde Bad Laer gewählt.

Prof. Dr. Torben Kuhlenkasper erläuterte die Ergebnisse der Online-Befragung zu den Kirchenaustritten im Kirchenkreis.

Nach der Pause wurde der neue geistliche Vizepräsident des Landeskirchenamtes Dr. Ralph Charbonnier für einen Impuls zum nächsten Planungszeitraum für die Jahre 2023 bis 2028 per Videokonferenz zugeschaltet.

Anschließend stellte die Vorsitzende des Planungsausschusses, Pastorin Astrid Bunselmeyer, einige Vorschläge für die Verteilung der landeskirchlichen Mittel im Kirchenkreis vor, wozu anschließend diskutiert und grundlegende Beschlüsse gefasst wurden.

Birgit Wierspecker warb in einer Präsentation für die Professionalisierung der Öffentlichkeitsarbeit.

Die weiteren Beratungen werden bei der nächsten Tagung der Kirchenkreissynode im November folgen.